Samstag, August 07, 2010

Film noirs in Kürze: The Hitch-Hiker


Ida Lupino ist die Kathryn Bigelow der 40er und 50er Jahre. Mit The Hitch-Hiker hat sie einen reinen Männerfilm inszeniert. Die einzig weibliche Person des Films ist ein mexikanisches Kind, das in nur einer Szene auftaucht. Erzählt wird die auf einer wahren Begebenheit beruhende Entführung zweier Freunde, die einen Ausflug nach Mexiko machen wollen und dabei einen Anhalter mitnehmen, der sich als geistig gestörter Killer entpuppt und fortan sadistische Spielchen mit den beiden treibt. William Talman spielt den Maniac wundervoll diabolisch. - Trotz der Weite des staubigen Wüstenlandes, das die drei Männer mit ihrem Wagen durchqueren und das immer wieder in Panoramaaufnahmen eingefangen wird, handelt es sich bei The Hitch-Hiker um ein eindringliches Kammerspiel, das von der Dynamik lebt, die zwischen den Figuren entsteht. Mit 70 Minuten Länge ist dieser kleine aber nicht unfeine Film noir auf den Punkt inszeniert.
66 Punkte.

Kommentare:

Rajko Burchardt hat gesagt…

Klingt ehrlich gesagt nicht annähernd nach 56%!?!

Jochen hat gesagt…

Ja, hört sich besser an. Da hast du recht. Dann mach ich mal 66 drauß ;-)

Rajko Burchardt hat gesagt…

Ha!