Samstag, September 18, 2010

TV vs. Kino: Boardwalk Empire startet diesen Sonntag


Filmfreunden ist schon lange klar, dass moderne Serien Kinofilmen künstlerisch in nichts mehr nachstehen, sie sogar überflügeln, wenn es um Figurenzeichnungen, Plot-Komplexität und das Sprengen von Tabugrenzen geht. Nun startet am morgigen Sonntag die 20 Millionen Dollar teure Pilotfolge von Boardwalk Empire auf dem US-amerikanischen Bezahlfernsehsender HBO. Regie hat niemand geringerer als Martin Scorsese geführt. Setting: Atlantic City zu Beginn der Prohibitionsära. In der Hauptrolle: Steve Buscemi als Gangster namens Nucky Thomspon. Natürlich kommen einem die Sopranos ins Gedächtnis, wenn man die Schlagworte HBO, Gangster und Steve Buscemi hört. Und HBO scheint mit Boardwalk Empire an die Erfolge der im Sommer 2007 ausgelaufenen Serie anknüpfen zu wollen. Ich bin sehr gespannt!

Die Süddeutsche geht heute in einem lesenswerten Artikel ausführlich auf die neue HBO-Serie ein. Offenbar sind viele US-Kritiker (aber auch Drehbuchautoren) frustriert über das derzeitige Kinoangebot und die beschränkten Möglichkeiten, die Filmstudios dieser Tage noch erlauben.


Kommentare:

Flo Lieb hat gesagt…

Mir scheint, Jochen hat eine neue Lieblingsserie gefunden :)

Jochen hat gesagt…

Bleibt abzuwarten :-)

Flo Lieb hat gesagt…

HBO und Scorsese sind ja nicht grad Etiketten, die mich hinterm Ofen hervorlocken, aber einen Blick werd ich mal riskieren. Danke für den Hinweis also (hatte davon nämlich nichts mitbekommen).

Jochen hat gesagt…

Ein großer Scorsese-Fan bin ich wahrlich auch nicht, dennoch zeigt seine Präsenz bei diesem Projekt, dass es HBO (nach einigen Fehlschlägen) wohl doch darum geht, wieder eine Serie zu produzieren, die ähnlich erfolgreich sein soll, wie es die Soparanos seinerzeit waren.

Flo Lieb hat gesagt…

Also ich fand den Piloten ja ziemlich unspannend und dröge, zudem in den meisten Rollen auch wenig gelungen besetzt. Dementsprechend gehe ich davon aus, du warst umso angetaner? *g*

Jochen hat gesagt…

Hab die Folge noch nicht gesehen. Aber in der Tat: Wenn das nicht dein cup of tea ist, wird's vermutlich meiner sein :-)

Flo Lieb hat gesagt…

Und nu, Jochen? Zwischenstand, wie findet der Soprano-Fan die Serie? Und wann dreht De Palma mal wieder nen Film, damit auch dieses Blog mal wieder mit einer seiner einst so lesenswerten Filmkritiken aufwartet? :-)

Jochen hat gesagt…

Habe erst die ersten drei Folgen gesehen. Bin aber bislang begeistert: Figuren, Stimmung, Themen - alles voll und ganz nach meinem Geschmack. Und Buscemi glänzt! :-)

De Palmas nächster Film ist TOYER, nach der Vorlage von Gardner McKay. Liegt bei mir schon rum und will gelesen werden. Leider fehlt die Zeit dazu.